Firmen Geschichte

1985:

  • Übernahme des Vieh- und Fleischhandels Kiendl am städtischen Schlachthof Regensburg durch
    Bernhard Kurth. Gründung des Fleischgroßhandels Bernhard Kurth

1987:
  • Der städtische Schlachthof wird an die Fa. Moksel verpachtet.

1991:
  • Eintritt des Sohnes Arnold Kurth in den elterlichen Betrieb.

1997:
  • Einstellung des Schlachtbetriebes am Regensburger Schlachthof durch die Fa. Moksel.
    Aus dem Fleischgroßhandel Kurth entwickelte sich immer mehr ein Fleischzerlegebetrieb, der die Anforderungen der Kunden zu erfüllen wusste.
1998:
  • Erwerb des Meistertitels von Sohn Arnold Kurth an der 1. Bayerischen Fleischerschule in Landshut.
2005:
  • Die Stadt Regensburg beabsichtigt den von der Fa. Moksel betriebenen/gepachteten Regensburger
    Schlachthof im März 2007 nach Ablauf des Pachtvertrages anderweitig zu nutzen.
2005:
  • Planungen für den Neubau eines Fleischzerlegebetriebes mit Direktverkauf. Die Stadt Regensburg zeigte sich dabei sehr kooperativ.
2007:
  • Erwerb des Grundstückes in der Röntgenstrasse 14 im Gewerbegebiet in Burgweinting.
    Spatenstich im Frühjahr 2007, nach einer kurzen Bauzeit von nur 6 Monaten ging der Zerlegebetrieb am 05. November 2007 in Betrieb.

 
  • Bernhard Kurth übergibt den Betrieb an Sohn Arnold Kurth.

2009:
  • Der Betrieb erfüllt die hohen Anforderungen der EU-Zulassung und erhält am 18.05.2009 das Zertifikat als „EU-zugelassener Betrieb“.
2011:
  • Der Fuhrpark wird erweitert auf 4 Fahrzeuge.

Gäste Online

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

Deutscher Fleischer Verband

Produkt Katalog

Überzeugen Sie sich von unseren Produkten und Leistungen.

Produkt Katalog ...

Telefon Bestellung

Nutzen Sie die Bestellannahme!
Telefonisch Bestellung aufgeben.

Bestellung ...

Anfahrt Infos

Nutzen Sie den komfortablen Routenplaner.

Routenplaner ...

Kontakt Infos

Schicken Sie uns ein Mail, wir rufen zurück.

Kontakt ...